Besuch des Stephansdoms


Wann: 28.03.19 / 12:29

Am 20.3.2019 besuchten wir - die Schüler und Schülerinnen der 1HS - den Stephansdom.

Nachdem wir uns einige Zeit an der Touristenschlange anstellen mussten, schafften wir es in den hinteren Bereich zu kommen, wo uns unser netter Guide schon erwartete. Nachdem er uns von der Geschichte des Stephansdoms erzählte und lustige Witze einbaute, führte er uns im Stephansdom herum.

Wir lernten viel über die kleinen Details, die in Stein gemeißelt wurden und die Geschichte dahinter. Natürlich wurden auch Fragen geklärt, zum Beispiel, ob es üblich war in der Kirche zu stehen, da es keine Bänke gab - Ja, man stand oder kniete, da sitzen damals keine Gebetshaltung war. Aufgrund der Fastenzeit verdeckte ein großes Tuch mit Kreuz den Altar.

Als wir uns vieles angesehen hatten, ging es in die Katakomben. Wir mussten nur eine Treppe hinuntergehen und durch Gänge schreiten und schon waren wir umgeben von Sarkophagen und Töpfen, in denen Organe in Wein eingelegt waren. Ein gruseliger Anblick waren für die meisten von uns auch die vielen aufgestapelten Knochen. Als unser Fremdenführer uns noch einen ordentlichen Schrecken einjagte, als er plötzlich in seinem schwarzen Mantel in einem dunklen Gang erschien, verließen wir den Stephansdom wieder.

Mit neuem Wissen verabschiedeten wir uns und bestaunten noch einmal die mächtige Kirche.   

Text:   Nora Gössinger, 1HS
Fotos: Caritas Ausbildungszentrum