Ausbildungskooperation mit Equalizent - Schulungszentrum für Gehörlose


Wann: 24.08.18 / 13:43

Die Ausbildungskooperation zwischen Equalizent - Schulungszentrum für Gehörlose, dem Caritas Ausbildungszentrum Seegasse und den Bereichen der Caritas „Familienhilfe, Menschen mit Behinderung und Pflege“ ist ein erstes gemeinsames Projekt zur Gestaltung einer inklusiven Ausbildungs- und Arbeitswelt.

Die nun im September 2018 beginnenden gehörlosen Auszubildenden sind die ersten Gehörlosen, die eine Ausbildung zur/zum Diplom-SozialbetreuerIn Familienarbeit in Österreich absolvieren werden.

Durch die geplanten Praktika innerhalb der verschiedenen Caritasbereiche sowie der geplanten Übernahme der AbsolventInnen nach der Ausbildung haben wir es geschafft, ein zukunftsorientiertes Projekt auf die Beine zu stellen, welches seinesgleichen sucht und auf das alle Beteiligten stolz sein können. Hiermit setzen wir einen weiteren Schritt zu einer inklusiven Arbeitswelt, in der niemand aufgrund seiner Beeinträchtigung eingeschränkt wird, sondern jeder für sich seine Stärken noch besser in der Arbeitswelt zur Geltung bringen darf.

Das Schulgeld und Gebärdensprachdolmetschkosten werden für die gesamte 3-jährige Ausbildung zu gleichen Teilen vom Sozialministeriumservice und vom Arbeitsmarktservice getragen. Ohne diese Förderung wäre die Durchführung des Projektes nicht möglich.

Text: Victoria Doppler, Christine Pomikal, Jutta Schumacher, Sabine Czasch
Foto: pixabay.com, Starfoto